skip to Main Content

10 Kostenfreie Tools für das Online-Marketing

Zum Wochenende will ich kurz ein paar einfache Online-Marketing Tools vorstellen die ich selbst oft benutze, die man einfach bedienen kann und die kostenlos zur Verfügung stehen. Viel Spaß beim lesen und ausprobieren.

SEO Optimierung:

Der Bereich SearchEngineOptimization ist ein sehr wichtiger Bereich im Online-Marketing. Es gibt viele SEO Experten die sich mit Spezialwissen brüsten und damit werben das Sie die Geheimnisse des Google Algorithmus kennen und unerwartet viel Traffic bringen können. Dabei gibt es sogenannte Black hats und White hats, manch einer fährt dabei ein dickes Auto und viele haben einmal mit Backlinks gedealt.
Meine Devise: „Keep it simple“ die Basics sollte man richtig machen und glatt ziehen, alles andere kommt durch guten Content, Leidenschaft und Interaktion mit den Nutzern.

Ich selbst nutze gern das Tool SEORCH dieses funktioniert in der Basic Variante gut und kostenfrei. Hier werden einem gleich die gröbsten Fehler und Verbesserungsvorschläge aufgezeigt.

Wer gern auch mal ein Auge auf die Konkurrenz wirft und eine Schätzung haben will wie es dort um Traffic und Rankings steht, dem empfehle ich Similarweb auszuprobieren.

Um die SEO Werte im Auge zu behalten und zu verfolgen empfehle ich für den Einstieg das Tool SEOlytics da es für eine Domain kostenlos ist und man sich so ein wenig ausprobieren kann.

Keywordrecherche:

Sowohl beim Erstellen von SEO Content als auch bei der Adwords Anzeigenschaltung ist die richtige Keyword Recherche wichtig. So bekommt man einen Überblick darüber wie oft eine Suchphrase angefragt wird und welche Keywords dazu passen oder ähnlich sind.
Kombiniert mit Gebotspreisen auf Adwords kann man so schon vor ab seine Kampagne und den eventuellen Erfolg durchrechnen.
Hier kann ich den Google Adwords Keywordplaner für den Einstieg wärmstens empfehlen: Keywordplaner

Natürlich gibt es bei den Suchanfragen auch immer Trends, diese können von Ereignissen abhängen oder auch vom Wetter und der Jahreszeit. Hier nutze ich das Tool Google Trends um solche Schwankungen zu prüfen.

Conversion Optimierung

Conversion Optimierung ist ein großes Thema im Online-Marketing. Viele Techniken beschäftigen sich damit wie man mehr Traffic auf seine Webseite bekommt, Conversion Optimierung setzt dort an wo der Traffic auf der Webseite ist und versucht möglichst viele der Besucher auch zu Kunden zu machen.
Um die Ideen und Ansätze aus der Conversion Optimierung zu prüfen muss man diese auch austesten, hierfür kann man simple A/B Tests nutzen oder multivariate Tests aufstellen die Anhand diverser Nutzercharakteristika und weiteren Faktoren dynamisch ausgepielt und iterativ angepasst werden.
Nach oben sind also keine Grenzen gesetzt.
Für den Einstieg empfehle ich Optimizely die Basisversion ist kostenfrei uns reicht aus um einfache Annahmen auszutesten und auszuwerten.

Social Media:

Viele Unternehmen wollen im Social Media Bereich aktiver werden, viele Unternehmen wissen aber nicht genau wie Sie vorgehen sollen und wie man die verschiedenen Kanäle korrekt bespielt.
Das „Jonglieren“ mit den Nutzern und Accounts für die einzelnen Netzwerke fällt gerade kleineren Unternehmen besonders schwer. Doch auch hierfür gibt es Tools die in der kleinen Ausführung kostenlos sind.
Ich selbst nutze für viele Social Media Projekte Hootsuite, dort kann man in der kostenlosen Version 3 Soziale Netzwerke einbinden und miteinander verknüpfen. Auf einem Dashboard sieht man dann die wichtigsten Informationen sofort und kann auch von diesem Tool aus die Posts über die verschiedenen Kanäle zeitlich steuern. Ich empfehle Hootsuite.

PPC:

Kaum einer kommt heutzutage noch am Payperclick Marketing vorbei. Wer viel mit Adwords arbeitet sollte auf den Adwords Editor von google zurückgreifen. Mit diesem lassen sich automatische Regeln integrieren, Backups der Adwordskampagnen anlegen und vieles mehr. Zum Adwordseditor

E-Mail Marketing:

Newsletteradressen sind laut Meinung der Online-Marketing Experten Gold wert. Doch Adressen sammeln ist die eine Sache und Newsletter versenden die andere Sache. Mit dem Newsletter kommen viele Probleme die es Unternehmern oft schwer machen sich dem Thema zu nähern. Rechtliche Fallstricke, Newsletterdesign, technische Hürden, Newsletterabmeldungen und hohe Kosten für Versand und eventuelle Auswertung.
Doch auch hierfür gibt es tolle und kostenfreie Lösungen. Wenn man im kleinen Rahmen in das Thema Emailmarketing einsteigen möchte, kann man auf Mailchimp zurückgreifen. Dieses Tool ist in der kleinen Variante auch kostenfrei.

Planung und Projektmanagement:

Ich selbst komme ja aus dem Projektmanagement und bin hier schon mit vielen Ansätzen und Softwarelösungen in Berührung gekommen. Es muss nicht immer die größte Lösung her um einen geordneten und strukturierten Projektablauf zu garantieren. Bei kleineren Projekten setze ich daher auf Trello es ähnelt sehr dem Kanban Board und ist in der Standardvariante kostenlos. Man kann mit anderen kooperieren und das System ist für nahezu alle Projektarten einsetzbar. Ob man nun seinen nächsten Urlaub plant oder die nächste Online-Marketing Kampagne.

Fazit:

Es gibt viele kostenlose Tools die den kostenpflichtigen in nichts nachstehen, viele Online-Marketer setzen bei der täglichen Arbeit auch auf diese Tools und bringen damit tolle Ergebnisse. Einfach einmal ausprobieren.

Back To Top